Löwenzahn im Rasen oder Moos zwischen den Terrassenplatten, diese Unkräuter gelten als unerwünscht und wachsen oft dort, wo wir sie nicht wachsen lassen möchten. Um es loszuwerden, gibt es mehrere natürliche Lösungen. Chemische Herbizide können wirksam sein, sind aber dennoch umweltschädlich. Um Unkraut zwischen Platten und Pflastersteinen zu entfernen, gibt es hier einen narrensicheren Tipp, der Gärtner begeistern wird.

Es ist angenehm, sich in einem Garten voller üppiger Pflanzen oder auf einer gut ausgestatteten und dekorierten Terrasse zu sonnen, die Lust auf ein Sonnenbad macht. Gartenliebhaber wissen das gut: Um diese schönen Momente genießen zu können, müssen Sie Ihren Garten pflegen und pflegen. Dafür ist es neben einem grünen Daumen wichtig, das Unkraut zu beseitigen, das in die Grünfläche eindringt und ihr ein gräuliches Aussehen zu verleihen, damit die Pflanzen richtig wachsen und gedeihen können.

Mit dem, was Sie in Ihren Schränken haben, können Sie ein natürliches Unkrautvernichtungsmittel herstellen, das frei von den in chemischen Unkrautvernichtungsmitteln enthaltenen Chemikalien ist, die Ihrer Gesundheit und den gesunden Pflanzen in Ihrem Garten schaden. Umweltfreundlichere Alternativen können daher die gleiche Unkrautbekämpfungsaufgabe erfüllen, jedoch auf eine gesündere und wirtschaftlichere Art und Weise, Ihre Vegetation zu erhalten.

Weitere Tipps zum natürlichen Jäten Ihres Gartens und Ihrer Terrasse

  • Grobes Salz

Bei der Bekämpfung von Unkraut, das sich zwischen den Platten Ihrer Terrasse festsetzt, kann allein grobes Salz eine große Hilfe sein. Streuen Sie es also einfach auf unerwünschte Pflanzen, um sie loszuwerden. Feines Salz kann auch dazu beitragen, die Mission einer organischen, effizienten und wirtschaftlichen Unkrautbekämpfung zu erfüllen und einen angehenden Gärtner zu erfreuen. Nach einigen Tagen werden diese unerwünschten Pflanzen durch Austrocknung abgetötet. Wenn Salz in den Boden eindringt, sterilisiert es ihn und verhindert, dass Pflanzen nachwachsen. Daher ist es wichtig, es nur auf Pflastersteinen und nicht auf Grünflächen im Garten anzuwenden.

  • Der Essig

Essig ist allein oder in Kombination mit anderen Zutaten ein perfektes natürliches Herbizid, das Essigsäure enthält. Es wird empfohlen, es nur auf Platten und Pflastersteinen anzuwenden, da dieses natürliche und ökologische Produkt nicht zwischen Unkraut und anderen Pflanzen unterscheidet. Füllen Sie es in eine Sprühflasche und sprühen Sie es einfach auf unerwünschte Pflanzen, am besten dann, wenn die Sonnenstrahlen Ihren Garten berühren. Vermeiden Sie jedoch regnerische Tage, da der Regen den Essig wegspülen könnte, bevor er seine unglaubliche Wirksamkeit entfalten kann.

  • Mahlzeiten mit Müsli

Dieses Mehl gilt als Unkrautschutzmittel und verhindert die Samenkeimung. Streuen Sie es auf mit Unkraut bewachsene Steinplatten; Dadurch wird gleichzeitig verhindert, dass diese schlechten Pflanzen an diesen Stellen wieder wachsen.

  • Backpulver

Wie Maisstärke hilft Backpulver bei der Unkrautbekämpfung. Dieses biologisch abbaubare weiße Pulver löst sich in Ritzen auf und entfaltet seine Wirkung auf dem Boden. Nach ein paar Tagen werden diese unerwünschten Pflanzen nur noch eine schlechte Erinnerung sein.

  • Das kochende Wasser

Als wirtschaftliche und ökologische Methode gilt kochendes Wasser als besonders wirksam bei der Unkrautbekämpfung. Eine Stunde nach dem Auftragen auf die zu behandelnden Stellen verlieren diese ihre Vitalität und trocknen aus. Am nächsten Tag ist es daher einfacher, sie einfach mit einem Besen zu entfernen.

Darüber hinaus ermöglicht pflanzliches Kochwasser auch die Bewältigung dieser besonders mühsamen Aufgabe. Fangen Sie einfach das gefilterte Pflanzenwasser auf und gießen Sie es über das Unkraut. Das Wasser aus gekochten Nudeln wirkt wie das aus Gemüse als natürlicher Unkrautvernichter. Indem Sie dieses Wasser auf den Kies oder die Terrassenplatten gießen, verabschieden Sie sich von allen Schadpflanzen. Eine weitere Methode ist schließlich die Verwendung des Kochwassers aus den Kartoffeln, das die gleiche Wirkung hat und bei der Unkrautbekämpfung hilft.

  • Der Unkrautbrenner

Bei dieser als praktisch und effektiv geltenden Methode handelt es sich um eine thermische Unkrautbekämpfung, bei der das in den Zellen der Pflanzen enthaltene Wasser erhitzt wird, um sie zum Verbrennen und Verkohlen zu bringen. Diese Technik beseitigt auch Moos, Insekten und Pilze. Vermeiden Sie jedoch die Verwendung dieses thermischen Unkrautjäters bei Giftefeu oder anderen giftigen Pflanzen, da die Gefahr besteht, dass die freigesetzten giftigen Öle eingeatmet werden.

  • Die Zeitung

So ungewöhnlich sie auch ist, die Tagebuchmethode scheint teuflisch effektiv zu sein. Befeuchten Sie zunächst den Boden und bedecken Sie ihn dann mit einer dicken Schicht Zeitungspapier. Befeuchten Sie den Boden außerdem gründlich, bevor Sie ihn mit Mulch bedecken. Dieser Tipp ist nicht nur eine tolle Möglichkeit zum Recycling, er erstickt auch Unkraut und verhindert, dass es nachwächst. Mulchen kann Ihre Pflanzen auch vor Unkraut schützen. Kunststoff ist auch eine weitere Möglichkeit, Ihren Gemüsegarten vor Überwucherung zu schützen.

  • Decke aus toten Blättern

Unkrautbefallene Flächen können mit Mulch abgedeckt werden, um zu verhindern, dass Unkraut mit dem Boden in Berührung kommt. Eine weitere Funktion von Mulch besteht darin, zu verhindern, dass Samen unter der Erde Sonnenlicht erhalten und keimen.

  • Manuelles Jäten

Dies ist eine uralte Methode zum Jäten und Beseitigen von Unkraut mit den Händen. Bevor Sie diese typische Gartenentwurzelungsmethode durchführen, sollten Sie zu diesem Zweck spezielle Handschuhe tragen. Um diese Aufgabe professionell zu erledigen, können Sie sich mit einer Kralle oder einer scharfen Kelle bewaffnen, um das Unkraut von seinen Wurzeln zu lösen. So können Sie sicher sein, dass sie so schnell nicht wiederkommen. Sie können auch die mechanische Herbizidtechnik anwenden, mit der Sie Unkraut ermüdungs- und rückenschonend von den Wurzeln entfernen können.

  • Ätherisches Basilikumöl

Es hat den Vorteil, dass es eine unkrautvernichtende und fungizide Wirkung hat, um Unkraut zu beseitigen. Geben Sie ein paar Tropfen dieses ätherischen Öls zu hausgemachter Herbizidseife und sprühen Sie diese Lösung auf Ihren Gartenweg oder Ihre Terrasse. Dies ist eine narrensichere Behandlung, die Ihren Außenbereich jeden Tag von diesen lästigen Pflanzen befreit.