Achten Sie auf dieses Detail, wenn Sie sich um Ihren Jadebaum kümmern, gibt es einige Dinge zu wissen

Jadebaum in der Sonne, was könnte mit ihm passieren?

Manchmal hält sich der exotische Charme so sehr in unseren Gewohnheiten fest, dass er fast nicht mehr wahrnehmbar ist, dies gilt auch für den Jadebaum, eine vom afrikanischen Kontinent importierte Pflanze, die sich jedoch im gesamten Mittelmeerraum verbreitet hat und in den meisten Haushalten zu einem Brauch geworden ist. Das Aussehen dieses Bäumchens, mit wenigen allgemeinen Bedürfnissen, ähnelt entfernt dem von Portulak, einem essbaren Gras, das auf unserer Halbinsel vorkommt. Der wissenschaftliche Name dieser Pflanze ist Crassula Ovata, und obwohl sie einfach zu züchten ist, gibt es einige Details, die Sie über ihre Pflege wissen sollten, Details, die den Unterschied zwischen einer blühenden Pflanze und einer Pflanze ausmachen können, die Schwierigkeiten hat, Fortschritte zu machen.

Der Crassula Ovata, oder Jadebaum, Aufmerksamkeit auf Sonneneinstrahlung, es gibt ein empfindliches Gleichgewicht, das respektiert werden muss

Jadebaum in der Sonne, was könnte mit ihm passieren?

Vor allem in den frühen 60er Jahren hat die Verbreitung dieser Pflanze in Italien ein exponentielles Wachstum erlebt, so sehr, dass sie zu einem regelmäßigen Gast in den Gärten der Mütter geworden ist, ein Gast, der unendlichen Widerstand sowie eine beträchtliche Schönheit zeigt.

Crassula Ovata ist eine Sukkulente, was bedeutet, dass sie Feuchtigkeit in ihren ovalen, halbweichen Blättern speichert, eine Eigenschaft, die es ihr ermöglicht, auch unter trockenen Bedingungen zu gedeihen. Die Liebe zur Wärme sollte jedoch nicht irreführend sein,  denn der Jadebaum ist zwar widerstandsfähig, benötigt aber besondere Aufmerksamkeit, um zu gedeihen, insbesondere wenn es um Sonneneinstrahlung geht.

Die Ursprünge der Crassula Ovata bringen sie in der Tat zurück in die heißen und feuchten Regionen Südafrikas, wo die Sonnenstrahlen, obwohl sie ständig präsent sind, nie zu intensiv oder direkt sind. Dies ist der Schlüssel, um die empfindliche Beziehung zwischen dem Jadebaum und der Sonneneinstrahlung zu verstehen und dieser Pflanze das richtige Gleichgewicht zu verleihen, um nicht zu riskieren, sie zu ruinieren.

Obwohl Licht willkommen ist, ist es daher gut, die Belichtungszeit von 4-5 Stunden pro Tag nicht zu überschreiten, damit Ihr Bäumchen üppig wächst. Besonders in dieser heißen Periode, wenn die Sonnenstrahlen zu direkt sind, könnte die Pflanze in Mitleidenschaft gezogen werden und zu viel Feuchtigkeit verlieren, ein Faktor, der die Blätter faltig und hässlich machen würde.

Jadebaum in der Sonne, was könnte mit ihm passieren?

Die ideale Umgebung wäre ein sonniger Ort, der jedoch keinem direkten Licht ausgesetzt ist, wie z. B. ein Balkon, vielleicht in Gegenwart anderer Pflanzen, die das direkteste Licht abschirmen können. Dieser Ort ist auch ideal für die kalte Jahreszeit, um die Pflanze vor den eisigen Winden und niedrigen Temperaturen zu schützen, die Ihre Crassula nicht mag.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bewässerung nicht übermäßig sein sollte, diese Pflanze hat sich in der Tat genau entwickelt, um Trockenheit zu widerstehen, und eine kontinuierliche Stagnation des Wassers würde dazu führen, dass die Wurzeln verrotten und die Pflanze auch absterben würde. Die Beziehung Ihres Jadebaums zu Sonne und Wasser ist daher eine zarte und ausgewogene Beziehung, die Sie respektieren müssen, wenn Sie sich lange an seiner zeitlosen Schönheit erfreuen möchten.