Wenn Sie dieses Problem bemerken, machen Sie wahrscheinlich einen dieser Fehler.

Der Jadebaum ist eine sehr geschätzte und weit verbreitete Sukkulente. Da es auch einfach zu kultivieren ist, ist es eine Pflanze, die häufig in Häusern zu finden ist.

Es zeichnet sich durch kleine runde und dicke Blätter aus; Genau diese können jedoch Symptome von Krankheiten oder Problemen zeigen, wenn sie braun werden.

Schauen wir uns also an, was die Ursachen und möglichen Abhilfemaßnahmen sein können.

  1. Zu viel Wasser: Der Jadebaum braucht nicht viel Wasser, wie es im Allgemeinen bei allen Sukkulenten der Fall ist. Zu häufiges und reichliches Gießen kann dazu führen, dass die Wurzeln faulen und die Blätter dazu neigen, dunkler zu werden.
  2. Dünger: Sie sollten nicht zu viel und nicht zu oft verwenden. Im Fall des Jadebaums ist es vielleicht nicht einmal von grundlegender Bedeutung. Wenn Sie jedoch ein schnelleres Wachstum wünschen, können Sie natürliche Düngemittel wie Kaffeesatz verwenden.
  3. Topf: Der Behälter, in dem sich die Pflanze befindet, spielt ebenfalls eine grundlegende Rolle für ihr Wachstum. Wenn es zu klein ist, kann es zu übermäßigem Stress für die Pflanze führen, der dazu führt, dass die Blätter braun werden. Wenn Sie feststellen, dass der Jadebaum schnell wächst, stellen Sie ihn in einen größeren Topf, um den Wurzeln den nötigen Platz zu geben.
  4. Temperatur: Zu hohe Temperaturen sind nicht gut für die Pflanze. Wenn Sie bemerken, dass sich die Blätter durch direktes und übermäßiges Licht verdunkeln, bewahren Sie sie an einem kühleren und schattigeren Ort auf.
  5. Krankheiten: Wenn der Jadebaum braune Blätter hat, kann er Schädlingen wie Blattläusen und Wollläusen zum Opfer fallen. Sie können natürliche Pestizide verwenden.