Der Jadebaum, auch Geldpflanze genannt, ist eine pflegeleichte Sukkulente, die Glück, Reichtum und Wohlstand symbolisiert. Diese ursprünglich aus Südafrika stammende Sukkulente mit fleischigen, ovalen Blättern ist resistent. Wenn man es pflegt, kann es mehrere Jahre halten! Um Ihrem Interieur einen grünen Touch zu verleihen, erfahren Sie hier, wie Sie Crassula Ovata erfolgreich pflanzen und pflegen, auch wenn Sie keinen grünen Daumen haben!

Um neue Jadepflanzen zu erhalten, pflanzen Sie einfach Stecklinge. Dies dauert nur wenige Minuten.

Pflanzen Sie den Stamm von Crassula Ovata

Wenn Sie jemanden kennen, der eine große Jadepflanze hat, können Sie ihn bitten, einen Stiel abzuschneiden, um ihn als Steckling zu verwenden. Es ist besser, einen dicken Stiel mit gesunden Blättern zu nehmen. Verwenden Sie zum Schneiden des Stängels eine saubere Astschere und achten Sie darauf, dass zwischen den Blättern und der Unterseite des Stängels ein paar Zentimeter Platz bleiben. Auf diese Weise müssen Sie die Blätter nicht entfernen, wenn Sie Ihren Steckling pflanzen. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um den Steckling zu pflanzen und ihn erfolgreich zu bewurzeln.

  1. Lassen Sie die Taillennarbe an einem trockenen Ort an der Luft trocknen, bis sich an der Schnittstelle ein feiner Fleck bildet. Dadurch erhalten Sie eine gesunde Pflanze. Beachten Sie: Je größer der Schnitt, desto länger muss er trocknen.
  2. Besprühen Sie den Stamm mit einem Wurzelhormon. Es ist eine Mischung aus Pflanzenhormonen, die das Wachstum von Stecklingen fördert;
  3. Füllen Sie einen Topf mit spezieller Blumenerde für Sukkulenten. Wenn Sie Ihre eigene Blumenerde verwenden möchten, ist das kein Problem! Versuchen Sie einfach, eine Handvoll Sand hinzuzufügen, um die Entwässerung zu fördern. Verwenden Sie für Ihren Steckling keine normale Blumenerde, da diese zu schwer ist, als dass der Steckling Wurzeln schlagen könnte. Stellen Sie sicher, dass der Topf ein Ablaufloch hat, damit das Wasser abfließen kann.
  4. Machen Sie mit einem Bleistift oder Ihrem Finger ein Loch in den Boden.
  5. Führen Sie den Stiel in das Loch ein und stellen Sie sicher, dass das Wurzelhormon bedeckt ist.
  6. Packen Sie die Erde um den Stiel herum.
  7. Stellen Sie Ihren Topf an einen sonnigen Ort, aber nicht in direktes Sonnenlicht. Nach 4 Wochen erscheinen neue Triebe.
  8. Vermeiden Sie es, Ihren Steckling zu gießen, während er Wurzeln schlägt. Dies kann dazu führen, dass der Stängel verrottet und Ihre Pflanze abtötet. Wenn Sie Ihre Crassula in einen größeren Topf umpflanzen möchten, warten Sie, bis sie Wurzeln entwickelt hat.

Pflanzen Sie das Crassula Ovata-Blatt

Anstelle des Stängels können Sie auch ein Crassula-Blatt pflanzen. Hier erfahren Sie, wie es geht.

  1. Nehmen Sie ein Blatt mit einem Stängelfragment einer gesunden, reifen Crassula. Ohne den Stiel wurzelt der Steckling möglicherweise nicht.
  2. Lassen Sie den Schnitt an einem trockenen, warmen Ort ruhen, bis er trocknet und verheilt.
  3. Verteilen Sie ein Bewurzelungshormon, auch Bewurzelungshormon genannt, über den Steckling. Dadurch wurzelt der Schnitt besser im Boden.
  4. Pflanzen Sie den Steckling in eine Blumenerde, die zu gleichen Teilen aus Blumenerde und Perlit besteht. Es ist nicht notwendig, den gesamten Steckling in Blumenerde einzugraben.
  5. Stellen Sie Ihren Topf an einen warmen, hellen Ort.
  6. Nach einigen Tagen erscheinen neue Triebe.

Um Zimmerpflanzen erfolgreich zu pflegen, müssen vier Parameter berücksichtigt werden: Wasser, Temperatur, Licht und Dünger.

Woher weiß ich, ob mein Jadebaum Wasser braucht?

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Pflanze gießen. Sei nicht schwer! Wenn Ihre Pflanze zu viel gegossen wird, können ihre Wurzeln faulen. Gießen Sie einfach einmal pro Woche. Darüber hinaus benötigen Sukkulenten kein Wasser. Ihre fleischigen Blätter helfen, Wasser zu speichern. Sie können sich dann gegen Bewässerungsauslassungen wehren. Beschränken Sie die Bewässerung im Winter auf einmal im Monat. Wenn Sie Ihre Pflanze von unten gießen, denken Sie daran, überschüssiges Wasser aus dem Untersetzer zu entfernen.

Bevor Sie Ihre Pflanze gießen, prüfen Sie zunächst, ob sie Wasser benötigt. Dazu können Sie Folgendes tun:

  • Tauchen Sie Ihren Finger in den Dreck. Wenn es sich noch feucht anfühlt, gießen Sie Ihre Pflanze nicht. Wenn Sie hingegen den Eindruck haben, dass der Boden trocken ist, befeuchten Sie in diesem Fall das Substrat Ihrer Crassula.
  • Überprüfen Sie das Aussehen des Laubs. Wenn die Blätter geschwollen sind, bedeutet das, dass Ihre Pflanze zu viel gegossen wurde. Wenn die Blätter hingegen schrumpelig sind, bedeutet das, dass Ihrer Pflanze Wasser fehlt und sie daher gegossen werden muss. Wählen Sie kalkfreies oder gefiltertes Wasser. Leitungswasser enthält Salze und Mineralien, die Ihrer Pflanze schaden können.
  • Laut Gartenexpertin Madison Moulton sind gesunde Blätter grün, glänzend und prall. Wenn die Ränder faltig aussehen, bedeutet das, dass Ihrer Pflanze Wasser fehlt. Tatsächlich speichern die Blätter nur wenig Wasser, wenn der Boden trocken ist. Dies erklärt das faltige Aussehen der Blätter. Dieser Glücksbaum wächst sicherlich in warmen Regionen, aber denken Sie daran, dass Crassula zwar nicht viel Wasser oder häufiges Gießen benötigt, aber nicht lange ohne Wasser auskommen kann.

Bewässerung des Jadebaums:

Crassula Ovata mag Licht. Darüber hinaus kann Lichtmangel das Wachstum Ihrer Pflanze verlangsamen. Vermeiden Sie es, es direktem Sonnenlicht auszusetzen. Es besteht die Gefahr, dass die Blätter Ihrer Pflanze verbrennen, wenn sie noch jung ist. Wenn die Pflanze ausgewachsen ist, ist es wahrscheinlich, dass sie rote Spitzen an ihren Blättern entwickelt. Der Jadebaum benötigt täglich 4 bis 6 Stunden Halbschatten. Platzieren Sie Ihre Pflanze an einem hellen Standort. Darüber hinaus fördert Licht die Blüte von Crassula ovata. Beachten Sie, dass es nicht einfach ist, diese Sukkulente zum Blühen zu bringen. Nur reife Sorten können blühen. Wenn Ihre Crassula noch jung ist, müssen Sie einige Jahre warten, bis kleine weiße, sternförmige Blüten erscheinen.

Darüber hinaus fürchtet der Jadebaum Kälte und Frost. Tagsüber bevorzugt er eine Temperatur zwischen 18 und 24°C. Nachts verträgt die Crassula eine Temperatur zwischen 10 und 13°C.

Wann sollte ich meine Sukkulente beschneiden?

Es ist nicht erforderlich, den Jadebaum regelmäßig zu beschneiden. Beschneiden Sie Crassula, wenn es nicht regelmäßig wächst oder von Schädlingen befallen wird. Auch das Beschneiden kann dazu beitragen, dass Ihre Pflanze kräftig wächst. Beschneiden Sie Ihre Crassula im Frühjahr, bevor das Wachstum wieder einsetzt, oder kurz nach der Blüte.

Wann sollte man den Jadebaum düngen?

Der Jadebaum muss nur einmal im Jahr gedüngt werden. Im Winter geht die Crassula in eine Ruhephase. Befinden sich Pflanzen in einer vegetativen Ruhephase, verlangsamt sich ihr Wachstum. Sie können dann auf Dünger verzichten. Im Frühjahr setzt das Pflanzenwachstum wieder ein. Düngen Sie Ihre Pflanze jedoch während der vegetativen Wachstumsphase. Dies dauert vom Beginn des Frühlings bis zum Beginn des Herbstes.

Sollte man Crassula umtopfen?

Während die Jadepflanze wächst, wachsen auch ihre Wurzeln. Dann kann es sein, dass sich Ihre Pflanze in ihrem Topf beengt fühlt. Es ist daher ratsam, es umzutopfen. Darüber hinaus sollten junge Pflanzen alle 2 bis 3 Jahre und ältere Pflanzen alle 4 bis 5 Jahre umgetopft werden. Hierzu empfiehlt es sich wie folgt vorzugehen:

  1. Topfen Sie die Crassula in einen Topf um, der etwas größer ist als ihr Ausgangstopf.
  2. Verwenden Sie kühle, durchlässige Erde. Sie können auch spezielle Blumenerde für Sukkulenten oder Kakteen erwerben. Der Boden sollte neutral oder leicht sauer sein. Außerdem muss eine Drainage vorhanden sein, um Feuchtigkeitsstau und damit Fäulnis zu verhindern.
  3. Fügen Sie der Blumenerde Perlit hinzu, um die Entwässerung zu fördern, oder wählen Sie einen Terrakotta- oder Tontopf, um überschüssige Feuchtigkeit abzuleiten.
  4. Führen Sie das Umtopfen zu Beginn der Crassula-Wachstumsphase durch, also zu Beginn des Frühlings.

Damit Ihre Crassula ovata lange erhalten bleibt, achten Sie auch auf den Befall der Blätter Ihrer Pflanze mit Wollläusen. Es sind diese Parasiten, die die Crassula am meisten fürchtet. Wollläuse halten sich meist unter den Blättern des Jadebaums auf. Sie können sie mit einem in Reinigungsalkohol getränkten Wattestäbchen oder Tuch entfernen.

Mit dieser praktischen Anleitung gelingen Ihnen die Pflanzung und Pflege der Silberpflanze. Diese Zimmerpflanze wächst gesund und kann sogar lange halten.